SAISON 2020


22. Juni 2020

Team-Wochenende!

Um die Jungs in dieser Wettkampflosen Zeit bei Laune zu halten, organisierte unser Team Chef ein Trainingswochenende in L.E. mit gemeinsamen Grillieren an der Schladitzer Bucht!
Dass die Jungs gut im Saft stehen, davon konnten sich unsere beiden sportlichen Leiter, die auch mit trainierten, persönlich überzeugen!
Alles in allem war es ein perfektes Wochenende gepaart mit Training und Spaß!
Jetzt hoffen wir alle, das es so langsam auch mal wieder mit der Nummer aufm Rücken um die Wette geht.

03. Juni 2020

Happy World Bicycle Day

12. Mai 2020

„Schwerer Sturz“ bei virtueller GCA Liga!!!

Auf den ersten 3 Etappen fuhr Patrick noch wie entfesselt und belegte vor dem 4. Rennen einen starken 3.Platz in der Gesamtwertung!
Leider machte ihm sein WLAN einen Strich durch die Rechnung und er musste so das 4. Rennen zum Glück ohne echte Sturzverletzungen abhaken!
Vor dem letzten Rennen am Samstag ist Patrick aber immer noch 8. in der Gesamtwertung und will zusammen mit seinen Teamkollegen nochmal angreifen!!!
Der MDR besuchte erneut unser Team,schaut einfach mal rein!
Danke für den tollen Bericht!

04. Mai 2020


Patrick klettert auf Platz 3 in der Gesamtwertung

Am Samstag fand die 3. Etappe der virtuellen GCA Liga statt und dort mussten unsere Männer richtig in die Pedale treten,denn sie mussten den „Alpe du Zwift“ hochklettern!
JoBa fuhr auf einen starken 9.Platz und Patrick folgte kurz dahinter auf Platz 12.!
Dadurch belegt Patrick nun den 3. Platz in der Gesamtwertung!
In der Teamwertung fuhren unser Männer dank Vino auf den 5.Platz!

27. April 2020

Auf Zwift ganz vorne dabei!!!

Ein Teil unserer Männer ist seit letzter Woche auf Zwift bei der virtuellen Bundesliga nicht nur dabei,sondern auch ganz vorne vertreten!
Patrick belegt nach 2 Stationen ein ganz starken 4.Platz,JoBa ist 23. in der Gesamtwertung.
Das ist eine harte Sache,denn bei beiden Rennen sind immer nur rund 40 Fahrer von über 300 in der 1. großen Gruppe,die den Sieg unter sich ausmachte.

„Bei den virtuellen Rennen wird am Anfang unheimlich hart gefahren. Wenn man nicht von der ersten Sekunde an Vollgas gibt, fährt Dir das Feld weg“, erklärt Patrick, der in seinem WG-Zimmer fuhr und für den, neben der Verpflegung, vor allem die zwei aufgestellten Ventilatoren wichtig waren: „Durch den fehlenden Fahrtwind überhitzt man sonst schnell.“
Im Rennen konnte sich Patrick dann wie geplant im Feld behaupten. Gegen Ende der fünfmal zu fahrenden Runde war jeweils ein giftiger Anstieg zu bewältigen, bei dem sich zwar nie eine Fluchtgruppe bilden konnte, sich die Spitze aber Runde für Runde verkleinerte. Nach 55 Minuten Fahrzeit gingen etwa 40 Fahrer in den Sprint – es gewann, wie schon vor einer Woche, Lucas Carstensen (BIKE AID).

25. April 2020
Heute gehen einige unserer Jungs wieder steil!
Kommt Sturzfrei durchs Rennen!

19. April 2020

Das ging ja schon mal gut los für unsere Jungs!

Am Samstag war das erste Rennen der virtuellen Bundesliga und etwa 400 Fahrer gingen dabei an den Start. Dabei schnitten die Radsportler des SC DHfK unterschiedlich ab. Patrick Reißig konnte sich einen guten achten Platz erfahren und Johannes Banzer beendete das Rennen auf Rang 28. Lediglich Tobias Magdeburg wurde früh von der Spitzengruppe abgekoppelt und schaffte es nicht unter die Top 100.

Leipzig. Nach einer guten Winter-Vorbereitung waren die Fahrer des beim SC DHfK angesiedelten Radteams schnelleStelle.de heiß auf das Frühjahr. „Wir waren bereit für die Rennen und die Bundesliga“, sagt der Sportliche Leiter Eric Baumann, „dann kam Corona“. Anfang März waren die Fahrer, wie schon im letzten Jahr, im spanischen Calpe im Trainingslager. Dort lebten sie zwei Wochen in einer gemieteten Finca, verpflegten sich selbst, trainierten lang und hart. „Alle haben super mitgezogen. In einem Trainingsrennen fünf gegen fünf über 180 Kilometer hat die Luft gebrannt“, erzählt Baumann.

Kritisch wurde dann die Rückreise: Als die Fahrer sich am 14. März auf den Weg zurück nach Deutschland machten, hatte die spanische Regierung gerade den Ausnahmezustand ausgerufen. „Wir waren ja mit unserem Bus dort, hatten unsere Räder und das Material selbst transportiert. Wir wussten nicht, was uns an den Grenzen erwartet, ob wir überhaupt so einfach durchkommen“, schildert Baumann, „aber zum Glück gab es weder mit dem Bus Probleme noch für die Fahrer, die mit dem Flugzeug nach Hause geflogen sind.“

Finanziell keine negativen Konsequenzen

Wie in allen anderen Sportarten sind nun auch im Radsport nicht nur im Profi-, sondern auch im Amateurbereich alle normalen Wettkämpfe vorerst abgesagt. „Natürlich ist das schade, aber eben auch notwendig“, findet Baumann, der hofft, dass eventuell ab Juli oder August wieder Rennen stattfinden können, „das sind ja keine Großveranstaltungen auf unserem Niveau mit wahnsinnig vielen Zuschauern am Streckenrand wie bei der Tour de France. Aber zuverlässige Vorhersagen lassen sich nicht treffen. Wie alle Anderen warten wir ab und halten uns an die Vorgaben, die es gibt.“



13. April 2020

Frohe Ostern wünscht das „Team schnelleStelle“!

Gerne würden wir euch von den Rennen berichten zum Beispiel wäre am Osterwochenende „Rund um den Sachsenring“ gewesen!
Aber durch die aktuelle Situation müssen auch wir etwas umdenken, verlieren aber auf keinen Fall die gute Laune!
Gerade jetzt ist halt auch mal Zeit für die Familie, einfach auch mal andere Sportarten zu machen oder seine persönlichen Wünsche zu erfüllen, wie z.B. auf den Mount Everest zu radeln!
Aber auch mal bei den Sponsoren vorbei zu schauen, mit Abstand natürlich!
Oder auch mal Stabi auf die andere Art zu machen, in dem man dem Teamkollegen auf der Baustelle hilft!
Natürlich kommt das Radfahren auch nicht zu kurz und dabei halten sich auch unsere Männer an die 2 Mann Regel!
Mal schauen wann wir dann endlich wieder in den Rennbetrieb einsteigen können, bis dahin halten wir uns gesund und vor allem munter!
Auch für all unsere Unterstützer und Fans, bleibt gesund und haltet euch an die Vorgaben, damit endlich wieder der normale Alltag zurück kommt.

28. Februar bis 14. März 2020

Trainingslager in Calpe!!!

Seid letztem Wochenende weilt das „Team schnelleStelle p/b SC DHfK Leipzig“ in Calpe um sich auf die bevorstehenden Saison vorzubereiten!
Wie schon im letzten Jahr verbringt das Team die 2 Wochen in einer HAMMER Finca und so langsam füllt sich diese auch!
Der erste Block liegt nun schon hinter den Männern und der heutige Ruhetag wurde mit Radpflege und Stabi Übungen sinnvoll genutzt!
Der Wettergott meint es auch gut mit uns,so das wir bisher perfekt das geplante Training durchziehen konnten!
Drückt uns die Daumen das es so bleibt!