SAISON 2020


17 + 18. 10.2020

Starker Saisonabschluss!!!

Das war sie jetzt, diese komische verkürzte Corona Saison!

Und für unser Team war sie sehr erfolgreich!

Am vergangenen Wochenende stand dann noch das letzte Bundesliga Rennen, was gleichzeitig auch die DM-Berg war, in Ilsfeld-Auenstein an!

Dort bestätigten unsere Männer mit Platz 5 in der Mannschaftswertung, dass sie als Team ganz vorne reinfahren können!

Willi war mit Platz 8 bei der DM Berg dieses Mal der Beste aus unserem Team, dicht gefolgt auf Platz 12 von Patrick, JoBa fuhr in der U23 Wertung auf Platz 19.!

Aber auch die restlichen 5, Daniel-Tom-Markus-Maggi und Vino, fuhren ein ganz starkes Rennen!

Nun heißt es erstmal komplett rausnehmen und Kräfte sammeln für die nächste Saison!

Ein Riesen Dankeschön geht hier auch nochmal an unsere Sponsoren, die diese tolle Saison ermöglicht haben!

15.10.2020

Auf zum letzten Ritt des Jahres!

Am Sonntag steht das letzte Rennen der Saison für unsere Männer an!

In Ilsfeld-Auenstein findet gleichzeitig zum letzten Bundesliga Rennen noch die DM-Berg statt!

Dafür bereiteten sich unsere Männer am letzten Wochenende noch mal speziell vor und simulierten im Muldental die Strecke vom Wochenende!

Außerdem bestritten Markus, Patrick und Max das 4-Tage Rennen auf der Leipziger Bahn, welches Patrick mit Max in souveräner Manier gewinnen konnte!

Hoffen wir, das alles klappt und nicht noch irgendeine Pandemie uns einen Strich durch die Rechnung macht!

Drückt uns die Daumen !

04.10.2020

Unser Goldjunge

Vor 600 Zuschauer sichert sich Daniel Harnisch den deutschen Meistertitel der Steher. Mit einer guten halben Runde Vorsprung kam der Leipziger als Erster über die Linie.

Leipzig/Erfurt. Hätte Daniel Harnisch mit der intensiven Vorbereitung auf seinen Saisonhöhepunkt gewartet, bis die Ausrichtung der deutschen Stehermeisterschaften in trockenen Tüchern ist – die Sache wäre wohl schiefgegangen. So aber trainierte der Leipziger drei Monate lang ein wenig „ins Blaue“ hinein und darf sich nun erstmals Deutscher Meister nennen. Im sechsten Anlauf hat es geklappt, nach zwei EM-Bronzemedaillen freut sich der Radsportler vom Team Schnellestelle im SC DHfK nun über die DM-Goldmedaille bei den Stehern.

Großen Anteil am Titel des 28-Jährigen hat natürlich sein erfahrener Schrittmacher Peter Bäuerlein aus Nürnberg, der Ende des Jahres seinen 60. Geburtstag feiert. Bäuerlein und Harnisch sind seit zwei Jahren ein Team. Mitte August hatte der Franke in Oberhausen bereits den Leipziger Marcel Franz vom Team Isaac Torgau zum deutschen Derny-Meistertitel geführt.

02 – 03.10. 2020

02 – 03.10. 2020

Wir sind Deutscher Meister !

Über Rostock und Singen zum DM-Titel!

Daniel Harnisch fährt bei der Steher-DM in Erfurt sensationell zu Gold!

Endlich holt sich Daniel bei einer deutschen Steher Meisterschaft eine Medaille und dann gleich die Goldene!

Die Steher-Saison war wie auf der Straße geprägt von Absagen, aber als fest stand, das die Meisterschaft in Erfurt stattfindet, war Daniel klar, das er sich dort endlich belohnen will!

Vor der DM fuhr er hoch in den Norden nach Rostock, wo er den 2. Platz belegte und ganz tief in den Süden nach Singen wo er den 3. Platz einfuhr.

Die Strapazen sollten sich auszahlen und nach 2x Platz 3 bei den letzten beiden Steher Europa-Meisterschaften, schnappte sich Daniel nun endlich das Deutsche Meistertrikot!

Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an die Veranstalter „TeamSpirit“ in Erfurt, die die DM durchgezogen haben!

26.09. 2020

Regen-Kälte-Sieg in Hohenheida !!!

Am vergangenen Wochenende trotzten unsere Männer den widrigen Wetterverhältnissen!
Anfang der Woche noch 27Grad,waren es am Samstag beim Rennen „Rund in Hohenheida“ nur noch 8 Grad und Dauerregen vom Feinsten!
Das hielt unsere Männer aber nicht davon ab das Rennen von Anfang an in die Hand zu nehmen und es zu dominieren!
Am Ende des Tages besetzten sie dann auch das komplette Podium.
Vino gewann das Rennen vor Patrick und JoBa!
Am Sonntag ging es für drei Renner dann noch nach Greifswald zu dem „Ullmax-Radsport-Tag“!
Dort belegte Patrick beim Sieg von Hannes Augustin vom „KED-Stevens Team“ den 4. Platz, Max wurde 6. und Marian 9.!
Dort war die Muskulatur vom Samstag wohl noch leicht verhärtet!
Nun heißt es weiter fokussiert bleiben, denn am 18.10. findet noch die DM Berg im Rahmen vom letzten Bundesliga Rennen in Ilsfeld-Auenstein statt!

19.09. – 20.09. 2020

Schlacht im Sauerland gut überstanden!!!

Am vergangenen Samstag fand das 2. Bundesligarennen in dieser durch Corona bedingt verkürzten BL-Saison statt!

Und wie schon beim Zeitfahren in Genthin lieferten unsere Männer eine couragierte Vorstellung ab!

Es entwickelte sich von Anfang an ein schnelles Rennen und das Feld wurde Runde um Runde kleiner und am Ende der 10 Runden und 122km erreichten gerade mal 50 der über 160 gestarteten Fahrer das Ziel!

Patrick fuhr ein bärenstarkes Rennen und wurde 12., Willi fand sich am Ende in der 3. Gruppe auf Platz 24 wieder!

JoBa sicherte als 3. Mann die Mannschaftswertung ab, in der wir Tages 6. wurden.

In der gesamten Mannschaftswertung liegen wir vor dem nächsten Rennen, der DM Berg in Ilsfeld/Auenstein auf dem starken 5. Platz und sind damit das beste Amateur Team!

Die nächsten Wochen heißt es jetzt die gute Form zu kompensieren um dann gestärkt ins nächste BL Rennen zu gehen!

12.09. 2020

Perfekter Teamauftritt in Zwickau!!!

Heute wurden die Männer vom „Team schnelleStelle p/b SC DHfK Leipzig“ für ihren couragierten Auftritt mit dem Sieg belohnt!

Von Anfang an übernahmen sie das Zepter über die 60Runden und machten das richtig gut besetze Rennen schnell!

Patrick punktete in jeder Wertung, die anderen hielten das Tempo immer wieder hoch!

Als dann der erneut starke Sebastian Vogel vom „Team Berthold“ seine Attacke setze, war es nur Patrick der ihm folgen konnte!

Die 2 waren auf und davon und dadurch das Patrick schon genug Punkte gesammelt hatte und in der Folge weiter sammelte, sicherte er sich auch den Sieg vor Sebastian Vogel und hat nun endlich auch einen Fernseher!

Ein großer Dank geht an die Veranstalter des Rennens, die trotz der schwierigen Zeit das Rennen veranstalteten!!!

05.09. – 06.09.2020

Zeitfahren in Genthin

Beim Zeitfahren in Genthin vorne reingefahren!

Als die eine Truppe sich in Polen mit einer starken Konkurrenz gemessen hat, fuhr die andere Truppe bei der Bundesliga /U23 DM Zeitfahren in Genthin!

Eigentlich sollte dort wie jedes Jahr ein Mannschaftszeitfahren stattfinden, was dann aber kurzerhand in ein 25km Einzelzeitfahren umgemünzt wurde.

Unsere Zeitfahrer tüftelten so die letzten Wochen am Material und der Zeitfahrform.

Kersten lieferte wieder ein starkes Zeitfahren ab und das obwohl er kein einziges Rennen als Vorbereitung hatte. In der Tageswertung fuhr er auf einen Super 12. Platz!

Aber auch Maggi, Markus, JoBa und Vino fuhren ordentliche Zeiten!

In der Endabrechnung stand ein sehr guter 6.Platz in der Mannschaftswertung auf dem Papier.

Leider wie im letzten Jahr nur wenige Sekunden bis auf Platz 4, aber der „Start“ in die verkürzte Bundesliga Saison ist damit mehr als geglückt!!!

02.09 bis 07.09.2020

Baltyk-Karkonosze Tour

Letzte Woche Mittwoch ging die Reise für unsere Männer nach Kolberg zur 1. Rundfahrt des Jahres!

Auf Grund der aktuellen Situation und der wenigen Rennen war die Rundfahrt TOP besetzt, von vielen ProTour Teams waren die Nachwuchsmannschaften am Start.

Oben an der Ostsee angekommen, bekam unser sportlicher Leiter aber erstmal die Info, das sowohl der Prolog als auch die 1. Etappe auf Grund von „Corona“ abgesagt wurde.

So machten sich unsere Männer am Donnerstag auf zu einer schnellen Trainingsfahrt in Richtung des 2. Etappenortes!

Am Freitag ging es dann richtig los und es wurde direkt aus allen Rohren attackiert.

Die letzten Ausreißer wurden auf der Zielgeraden geschluckt und so kam es zum Massensprint. Da unser Sprinter Max auf den Zielrunden stürzte, sprang Patrick in die Bresche und wurde beim Sieg von Frederik Rodenberg vom „Uno-X Pro Cycling Team“ 25.!

Die 2. Etappe sollte 75km sein, war am Ende nur 61km und es gab leider keinen Streckenplan, so dass die letzten KM im Blindflug gefahren wurden bis mit einmal das Ziel auftauchte.

Max war etwas erholt vom Sturz am Vortag und spurtete beim Sieg von Lars Boven vom „Jumbo-Visma Development Team“ auf den 24. Platz!

Am Sonntag auf der 3.Etappe über 90 km rund um Piechowice

ging es dann auf einer schweren Runde um den Gesamtsieg!

Runde um Runde wurde das Feld kleiner und in der letzten Runde konnten sich 8Mann absetzen aus der sich der polnische Meister Stansilaw Aniolkowski vom „CCC Development Team“ den Tages-und Gesamtsieg holte!

Patrick fuhr mit der 2. Gruppe über den letzten Berg und wurde im Ziel 28.,Willi wurde 39.!

Das Ziel Top 10 auf Etappen oder Gesamtwertung wurde verpasst, aber wenn man bedenkt was dort für starke Jungs/Teams am Start waren, war das eine solide Vorstellung unserer Männer!

Nun heißt es jedes Rennen, was überhaupt noch stattfindet, mit zu nehmen und so gut wie möglich zu performen!

29.08. – 30.08.2020

Kompletter Medaillensatz bei LVM !!!   Am vergangenen Wochenende fanden die thüringischen und die sächsischen Landesmeisterschaften statt! Am Samstag mussten unsere Männer in Erfurt einen 10 km Rundkurs 8 x bewältigen und unsere 2 Thüringer fanden sich gleich in einer großen Spitzengruppe wieder! JoBa wurde am Ende Landesmeister vor Maggi und Tim Oelke vom Team „P&S Metalltechnik“! Am Sonntag ging es dann erneut auf dem „Sachsenring“, doch dieses Mal wurden nicht die Deutschen Meisterschaften, sondern die sächsischen Landesmeisterschaften ausgetragen! Auch hier ging es wieder über knapp 80km, aber im Gegensatz zu Samstag meinte es der Wettergott nicht gut mit uns! Es regnete das ganze Rennen, was es natürlich noch schwieriger machte! Am Ende sicherte sich der stärkste des Tages, Robert Walther vom „Team Berthold“ den Titel vor Felix Groß vom „Rad-Net Rose Team“. Patrick sicherte sich die Bronzemedaille! Die 2 Rennen waren eine gute Vorbelastung für die kommenden Rennen. Ein Teil startet heute in die „Baltyk-Karkonosze Tour“, die anderen am Sonntag beim Bundesligarennen/DM U23 Zeitfahren in Genthin! Drückt uns die Daumen!

15 + 16 Juli 2020

RE-RE-Start erfolgreich geglückt !!!

Nachdem unsere Männer vor 3 Wochen das erste Mal wieder eine Nummer auf dem Rücken hatten, war danach leider wieder eine kleine Flaute an Radrennen.
Am vergangenen Sonntag traute sich aber der „RK Endspurt 1909 Cottbus e.V.“ ein Rennen in Spremberg auszurichten.
Die Organisation war top und das Rennen entwickelte sich schnell zu einem richtig tollen Wettkampf!
Unsere Männer waren immer auf der Höhe des Geschehens und Maggi direkt in der Gruppe des Tages!
Unser sportlicher Leiter hätte gern noch den ein oder anderen von uns in der Gruppe gesehen, aber zum Zeitpunkt der Gruppenentstehung waren sie einmal kurz nicht aufmerksam genug.
Maggi machte seine Aufgabe da vorne aber gut, hatte leider gegen die 2 starken „LKT-Boys“ Zetsche und Gathemann das Nachsehen, aber sicherte das Podium mit Platz 3 !
Willi fuhr auf den 7. Platz, Patrick auf den 14. und Vino auf den 17. Platz!
Die Form stimmt also, die Jungs haben ihre Hausaufgaben in der Wettkampf freien Zeit gemacht und nun freuen wir uns auf den Start am kommenden Sonntag bei der „Deutschen Meisterschaft auf dem Sachsenring“ !

Ein Dank hier noch mal an das Orga Team vom Spremberger Radrennen!!!

22. Juni 2020

Team-Wochenende!

Um die Jungs in dieser Wettkampflosen Zeit bei Laune zu halten, organisierte unser Team Chef ein Trainingswochenende in L.E. mit gemeinsamen Grillieren an der Schladitzer Bucht!
Dass die Jungs gut im Saft stehen, davon konnten sich unsere beiden sportlichen Leiter, die auch mit trainierten, persönlich überzeugen!
Alles in allem war es ein perfektes Wochenende gepaart mit Training und Spaß!
Jetzt hoffen wir alle, das es so langsam auch mal wieder mit der Nummer aufm Rücken um die Wette geht.

03. Juni 2020

Happy World Bicycle Day

12. Mai 2020

„Schwerer Sturz“ bei virtueller GCA Liga!!!

Auf den ersten 3 Etappen fuhr Patrick noch wie entfesselt und belegte vor dem 4. Rennen einen starken 3.Platz in der Gesamtwertung!
Leider machte ihm sein WLAN einen Strich durch die Rechnung und er musste so das 4. Rennen zum Glück ohne echte Sturzverletzungen abhaken!
Vor dem letzten Rennen am Samstag ist Patrick aber immer noch 8. in der Gesamtwertung und will zusammen mit seinen Teamkollegen nochmal angreifen!!!
Der MDR besuchte erneut unser Team,schaut einfach mal rein!
Danke für den tollen Bericht!

04. Mai 2020


Patrick klettert auf Platz 3 in der Gesamtwertung

Am Samstag fand die 3. Etappe der virtuellen GCA Liga statt und dort mussten unsere Männer richtig in die Pedale treten,denn sie mussten den „Alpe du Zwift“ hochklettern!
JoBa fuhr auf einen starken 9.Platz und Patrick folgte kurz dahinter auf Platz 12.!
Dadurch belegt Patrick nun den 3. Platz in der Gesamtwertung!
In der Teamwertung fuhren unser Männer dank Vino auf den 5.Platz!

27. April 2020

Auf Zwift ganz vorne dabei!!!

Ein Teil unserer Männer ist seit letzter Woche auf Zwift bei der virtuellen Bundesliga nicht nur dabei,sondern auch ganz vorne vertreten!
Patrick belegt nach 2 Stationen ein ganz starken 4.Platz,JoBa ist 23. in der Gesamtwertung.
Das ist eine harte Sache,denn bei beiden Rennen sind immer nur rund 40 Fahrer von über 300 in der 1. großen Gruppe,die den Sieg unter sich ausmachte.

„Bei den virtuellen Rennen wird am Anfang unheimlich hart gefahren. Wenn man nicht von der ersten Sekunde an Vollgas gibt, fährt Dir das Feld weg“, erklärt Patrick, der in seinem WG-Zimmer fuhr und für den, neben der Verpflegung, vor allem die zwei aufgestellten Ventilatoren wichtig waren: „Durch den fehlenden Fahrtwind überhitzt man sonst schnell.“
Im Rennen konnte sich Patrick dann wie geplant im Feld behaupten. Gegen Ende der fünfmal zu fahrenden Runde war jeweils ein giftiger Anstieg zu bewältigen, bei dem sich zwar nie eine Fluchtgruppe bilden konnte, sich die Spitze aber Runde für Runde verkleinerte. Nach 55 Minuten Fahrzeit gingen etwa 40 Fahrer in den Sprint – es gewann, wie schon vor einer Woche, Lucas Carstensen (BIKE AID).

25. April 2020
Heute gehen einige unserer Jungs wieder steil!
Kommt Sturzfrei durchs Rennen!

19. April 2020

Das ging ja schon mal gut los für unsere Jungs!

Am Samstag war das erste Rennen der virtuellen Bundesliga und etwa 400 Fahrer gingen dabei an den Start. Dabei schnitten die Radsportler des SC DHfK unterschiedlich ab. Patrick Reißig konnte sich einen guten achten Platz erfahren und Johannes Banzer beendete das Rennen auf Rang 28. Lediglich Tobias Magdeburg wurde früh von der Spitzengruppe abgekoppelt und schaffte es nicht unter die Top 100.

Leipzig. Nach einer guten Winter-Vorbereitung waren die Fahrer des beim SC DHfK angesiedelten Radteams schnelleStelle.de heiß auf das Frühjahr. „Wir waren bereit für die Rennen und die Bundesliga“, sagt der Sportliche Leiter Eric Baumann, „dann kam Corona“. Anfang März waren die Fahrer, wie schon im letzten Jahr, im spanischen Calpe im Trainingslager. Dort lebten sie zwei Wochen in einer gemieteten Finca, verpflegten sich selbst, trainierten lang und hart. „Alle haben super mitgezogen. In einem Trainingsrennen fünf gegen fünf über 180 Kilometer hat die Luft gebrannt“, erzählt Baumann.

Kritisch wurde dann die Rückreise: Als die Fahrer sich am 14. März auf den Weg zurück nach Deutschland machten, hatte die spanische Regierung gerade den Ausnahmezustand ausgerufen. „Wir waren ja mit unserem Bus dort, hatten unsere Räder und das Material selbst transportiert. Wir wussten nicht, was uns an den Grenzen erwartet, ob wir überhaupt so einfach durchkommen“, schildert Baumann, „aber zum Glück gab es weder mit dem Bus Probleme noch für die Fahrer, die mit dem Flugzeug nach Hause geflogen sind.“

Finanziell keine negativen Konsequenzen

Wie in allen anderen Sportarten sind nun auch im Radsport nicht nur im Profi-, sondern auch im Amateurbereich alle normalen Wettkämpfe vorerst abgesagt. „Natürlich ist das schade, aber eben auch notwendig“, findet Baumann, der hofft, dass eventuell ab Juli oder August wieder Rennen stattfinden können, „das sind ja keine Großveranstaltungen auf unserem Niveau mit wahnsinnig vielen Zuschauern am Streckenrand wie bei der Tour de France. Aber zuverlässige Vorhersagen lassen sich nicht treffen. Wie alle Anderen warten wir ab und halten uns an die Vorgaben, die es gibt.“



13. April 2020

Frohe Ostern wünscht das „Team schnelleStelle“!

Gerne würden wir euch von den Rennen berichten zum Beispiel wäre am Osterwochenende „Rund um den Sachsenring“ gewesen!
Aber durch die aktuelle Situation müssen auch wir etwas umdenken, verlieren aber auf keinen Fall die gute Laune!
Gerade jetzt ist halt auch mal Zeit für die Familie, einfach auch mal andere Sportarten zu machen oder seine persönlichen Wünsche zu erfüllen, wie z.B. auf den Mount Everest zu radeln!
Aber auch mal bei den Sponsoren vorbei zu schauen, mit Abstand natürlich!
Oder auch mal Stabi auf die andere Art zu machen, in dem man dem Teamkollegen auf der Baustelle hilft!
Natürlich kommt das Radfahren auch nicht zu kurz und dabei halten sich auch unsere Männer an die 2 Mann Regel!
Mal schauen wann wir dann endlich wieder in den Rennbetrieb einsteigen können, bis dahin halten wir uns gesund und vor allem munter!
Auch für all unsere Unterstützer und Fans, bleibt gesund und haltet euch an die Vorgaben, damit endlich wieder der normale Alltag zurück kommt.

28. Februar bis 14. März 2020

Trainingslager in Calpe!!!

Seid letztem Wochenende weilt das „Team schnelleStelle p/b SC DHfK Leipzig“ in Calpe um sich auf die bevorstehenden Saison vorzubereiten!
Wie schon im letzten Jahr verbringt das Team die 2 Wochen in einer HAMMER Finca und so langsam füllt sich diese auch!
Der erste Block liegt nun schon hinter den Männern und der heutige Ruhetag wurde mit Radpflege und Stabi Übungen sinnvoll genutzt!
Der Wettergott meint es auch gut mit uns,so das wir bisher perfekt das geplante Training durchziehen konnten!
Drückt uns die Daumen das es so bleibt!